/-/media/zuespa/Images/Content/banner/zuespa-slider-erde.png?mh=4092&mw=4092

ZÜSPA 2018 – GANZ IM ZEICHEN ZÜRICHS!

Publiziert am 08.10.2018 von Züspa
Dass die Züspa ihren Fokus 2018 ganz auf Zürich legte, zeigten nicht nur Aussteller wie die Sportclubs oder die Kinder- und Jugendförderung der Limmatstadt, sondern auch Highlights wie Start-up Züri oder die sehr beliebte Ausstellung “Zürcher!nnen machen”, bei welcher der Andrang teilweise so gross war, dass es öfters längere Wartezeiten gab.

“Vor allem freut uns, dass wir mit den über zwanzig Highlights  neue Besucher, speziell auch Familien  angesprochen haben. Die Rückmeldungen der Aussteller werden nun zeigen, ob wir mit unserer Ausrichtung auf dem richtigen Weg sind.", sagt Messeleiterin Karin Sonderegger.

EINTAUCHEN UND MITMACHEN STATT ZUSCHAUEN
Die drei Erlebniswelten hatten ein Ziel: Die Züspa-Gäste sollten nicht nur zuschauen, sondern die Highlights der Messe aktiv erleben. Gelegenheit gab es genug dazu: Im Bereich “Family” wurden zum Beispiel fleissig Autogramme von Spieler der drei grossen Stadtclubs gesammelt, auf Torwände gezielt oder auch exotische Sportarten wie Capoeira ausprobiert. Workshops und Postenläufe animierten Gross und Klein zum Mitmachen.

In der Erlebniswelt “Swiss” konnte man die “Helden des Alltags” – die Stadtpolizei, die Rega und die Securitas hautnah miterleben und den Kanton Graubünden für einmal mitten in der Limmatstadt begrüssen. Und auch die Parallelmessen der Züspa, VeggieWorld, FIT X MORE und Creativa, erfreuten sich dem grossen Interesse des Publikums, welches gern vegane Köstlichkeiten naschte und sich über neue Trendsportarten oder kreative Freizeitgestaltung informierte.

DIE MESSE DER GEWINNERINNEN UND GEWINNER

Besonders gefragt war wie jedes Jahr die Züri Arena. Hier stellten sich täglich bekannte Gesichter aus Zürichs Politik, Wirtschaft und Gesellschaft den Fragen der Moderatorinnen und Moderatoren und diskutierten spannende Themen. Und natürlich gaben sich die Kandidatinnen und Kandidaten des “beliebtesten Zürchers” ein Stelldichein. Das Rennen machte diesjährig der Musiker Bligg alias Marco Bliggensdorfer. Er setzte sich gegen andere Persönlichkeiten wie Autor Thomas Meyer oder die langjährige Missen-Macherin Karina Berger durch und tritt somit die Nachfolge von Comedian Stefan Büsser an, dem beliebtesten Zürcher 2017.

Ebenfalls gross ist die Freude bei den Siegerinnen und Siegern des Wettbewerbs “Ich bin Züri. Ich bin Züspa”. Zahlreiche Kandidatinnen und Kandidaten bewarben sich für die Suche nach den neuen Züspa-Gesichtern, zwölf präsentierten sich live an der Züspa 2018. Am Finale vom 7. Oktober wurden die Gesichter für die Webseite und die Plakate der nächstjährigen Züspa von einer Jury erkoren. Die Namen zu den “Züri-Gesichtern mit Geschichte”: Nicole, Sandra, Remo, Baba und Nick. “Jeder und jede von ihnen hat uns mit ihrer einzigartigen Verbindung zu Zürich überzeugt”, schwärmte die Jury-Präsidentin, TV-Moderatorin Patricia Boser.

Downloads

Veröffentlicht unter: